Naildesign

Unsere Hände sind nicht nur Werkzeug und Kommunikationsmittel, sondern das Aushängeschild für ein gepflegtes Äußeres. Eine umfassende Pflege ist deshalb umso wichtiger. Für die Nagelpflege verwenden wir ausschließlich Produkte hochwertige Produkte aus unserem Sortiment (Biotherm, Lancome). Unsere Spezialistinnen beraten Sie hier gerne.

Beispiele unserer Arbeit:

Wie pflegt man seine Nägel richtig?
Die richtige Pflege ist das A und O für schöne Hände und Nägel. Nachfolgend geben wir Ihnen ein paar Tipps die Sie unbedingt beachten sollten.

Säubern
Schmutz unter den Fingernägeln sollte man nicht mit der Spitze einer Nagelfeile säubern, sondern am besten mit einem Rosenholzstäbchen. Das ist besonders schonend und entfernt den Schmutz, ohne dabei die empfindliche Haut unter dem Nagel zu verletzen.

Feilen
Finger weg von Metallfeilen. Wer splissigen und rissigen Nägeln vorbeugen möchte, sollte zu Sandblattfeilen greifen. Metallfeilen sind zu hart und werden beim Feilen auch noch heiß. Dadurch wird der Fingernagel so stark beansprucht, dass er schnell brüchig wird. Sandblattfeilen dagegen schonen den Nagel und greifen ihn nicht so stark an.

Schneiden
Achten Sie beim Schneiden darauf, dass Sie den Nagel nicht zu kurz abschneiden – er sollte nicht kürzer als die Fingerkuppe sein, denn die Haut an den Fingerenden ist sehr empfindlich und kann, wenn der Nagel zu kurz ist, schmerzen oder gereizt werden.

Nagelhaut
Ist Ihre Nagelhaut verhärtet und verhornt, die betroffenen Stellen zunächst mit Nagelhautentferner beträufeln. Anschließend 5 – 10 Minuten einwirken lassen, das macht die Nagelhaut schön weich, dann mit einem Rosenstäbchen vorsichtig zurückschieben. Das Holz dieses Stäbchens ist nämlich besonders weich, dadurch wird die Haut nicht verletzt.